schullogo160160
Stern5
Stern5
Stern5
Stern5
SchaltWillkommen
Schulleben
SchulABC
Termine
Schulprogramm
F÷rderverein
SchaltPassop
SchaltImpressum

Aktuelles

Martinsverlosung

Hier können Sie nachschauen, ob Sie gewonnen haben:

Liste der Gewinnlose


 

Enyiduru
Gewaltfreilernen

Brüder-Grimm-Schule

Städt. Gemeinschaftsgrundschule

Sürther Hauptstraße 149

50999 Köln

Stern5
Stern5
Stern5
Stern5
Stern5
Stern5
Stern5
Stern5
Stern5
Stern5
Schulfoto
Stern5
Stern5
Stern5
Stern5

Schul ABC

Schulhof
Stern5
Stern5
Stern5
Stern5

Anfangszeit
Die 1. Unterrichtsstunde beginnt um 8.00 Uhr. Ab 7.45 Uhr befindet sich eine Aufsicht auf dem Schulhof. Um 7.55 Uhr klingelt es zum ersten Mal und die Kinder stellen sich an ihrem Aufstellpatz auf. Die Lehrerin/ der Lehrer holt die Kinder dann zum Unterricht ab.

Beurlaubung
Schüler können aus wichtigen Gründen beurlaubt werden. Die Klassenlehrerin kann ein Kind bis zu 2 Tagen beurlauben. Ab 2 Tagen ist ein Antrag auf Beurlaubung bei der Schulleitung zu stellen.
Unmittelbar vor und nach den Ferien darf nicht beurlaubt werden.

Computer
In allen Klassen ist eine Medienecke mit Internetzugang eingerichtet. So haben die Kinder einen ersten Zugang zu dem Medium.

Elterninformationsabende
Neben den allgemeinen Informationsabenden der Schule bietet die Schulpflegschaft regelmäßig Informationsabende mit pädagogischen Themen an.

Elternsprechtage
Im Laufe der Schuljahre bieten wir den Eltern 2 Sprechtage an. Sie werden rechtzeitig über die Termine informiert. Sollte darüber hinaus Beratungsbedarf bestehen, können Sie mit der Lehrerin/ dem Lehrer in ihrer/ seiner wöchentlichen Sprechstunde einen zusätzlichen Termin vereinbaren.

Ferien
Es gilt die gesetzliche Regelung für NRW. Die beweglichen Ferientage beschließt die Schulkonferenz. Sie erhalten rechtzeitig eine Terminübersicht.

Frühstück
Die Kinder frühstücken nach der Hofpause gemeinsam und in Ruhe in der Klasse. Dabei legen wir Wert auf ein gesundes Frühstück.

Gottesdienst
Die 3. und 4. Klassen feiern regelmäßig katholischen bzw. evangelischen Gottesdienst. Eine Übersicht der Termine erhalten die Kinder am Anfang jedes Halbjahres.

Hausaufgaben
Die Kinder sollten ihre Hausaufgaben selbstständig machen. Für die Klassen 1 und 2 sollten die Hausaufgaben nicht länger als 30 Minuten dauern. Für die Klassen 3 und 4 gilt nicht länger als 45 Minuten

Hausmeister
Unser Hausmeister heißt Herr Graubner. Sein Büro befindet sich im Pausenraum.

Info-Brief
Zwei Mal im Jahr erscheint ein von Eltern gestalteter Info-Brief mit Mitteilungen rund um unser buntes Schulleben.

Klassenpflegschaft
Zu Beginn eines Schuljahres und Schulhalbjahres finden in allen Klassen Klassenpflegschaftssitzungen statt. Auf der 1. Klassenpflegschaftssitzung wählen die Eltern die Vorsitzenden der Klassenpflegschaft. Diese sind gleichzeitig die Vertreter für die Schulpflegschaft.
Zu weiteren Elternabenden kann die/ der Klassenpflegschaftsvorsitzende/r nach Bedarf einladen.

Krankmeldungen
Sollte Ihr Kind aus Krankheitsgründen nicht zur Schule kommen können, rufen Sie bitte morgens unter der Angabe von Name und Klasse in der Schule an oder geben Sie einem/ einer Mitschüler/in morgens der Lehrerin eine Nachricht mit.

Läuse
Sie gehören immer wieder zum Schulalltag und treten leider regelmäßig auf. Ein Kind darf erst wieder den Unterricht besuchen, wenn das Kind nach einer Behandlung frei von Läusen und Nissen ist.

Lernmittelfreiheitsgesetz
Alle Eltern müssen in jedem Schuljahr einen Teil der Kosten für die Schulbücher übernehmen. Durch einen Elternbrief werden Sie näher informiert.

Milch
Alle 4 Wochen besteht für Ihr Kind die Möglichkeit, Milch zu bestellen.
Bitte geben Sie das Geld Ihrem Kind abgezählt mit, am besten in einem Umschlag mit dem Namen Ihres Kindes.
In den ersten Wochen erhalten die Schulneulinge eine Woche lang Milch gratis um ausprobieren zu können, ob es ihnen schmeckt.

Mitwirkung
Für die Erziehung der Kinder ist es notwendig, dass Schule und Elternhaus partnerschaftlich und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Dazu hat das Kollegium gemeinsam mit den Eltern eine Erziehungsvereinbarung erstellt.

Offene Ganztagsschule
Unser offene Ganztagsschule heißt “Pass op”.

Pausenzeiten
9.30 Uhr - 9.50 Uhr Hofpause
9.50 Uhr - 10.05 Uhr Frühstückspause
11.35 Uhr - 11.50 Uhr Hofpause

Projektwoche
Alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Sponsorenlauf gibt es eine Projektwoche mit abschließendem Schulfest. Die Kinder arbeiten dabei in klassenübergreifenden Gruppen an verschiedenen Projekten.

Schulfest
Alle zwei Jahre feiern wir ein großes Schulfest. Die Kinder stellen dabei ihre Ergebnisse der Projektwoche aus. Die Klassen organisieren Spiel und Spaß auf dem Schulhof. Ebenso sorgen Cafeteria, Grill und Getränkewagen für das leibliche Wohl. Das nächste Fest ist für im Mai 2012 geplant.

Schulkonferenz
In der Schulkonferenz beraten und entscheiden je 6 Vertreter der Eltern und der Lehrer gemeinsam über die Unterrichts- und Schulgestaltung. Sie wird von der Schulleitung geleitet.

Schulleitung
Frau Schmidt-Schiffers ist die Schulleiterin unserer Schule. Ihre Vertreterin ist Frau Girke.

Schulpflegschaft
Die Vorsitzenden aller Klassenpflegschaften bilden die Schulpflegschaft. Sie vertritt die Interessen aller Eltern der Schule und wählt einen Elternvertreter in die Schulkonferenz.

Schwimmunterricht
Die Kinder der 2. Klassen haben das ganze Schuljahr Schwimmunterricht.

Sekretariat
Unsere Sekretärin Frau Wisinger ist telefonisch und persönlich an folgenden Tagen zu erreichen:
Montag-Donnerstag: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Sponsorenlauf
Alle zwei Jahre veranstalten wir einen Sponsorenlauf. Die Kinder suchen sich Sponsoren, die bereit sind, für jede gelaufene Runde einen Geldbetrag zu bezahlen. Von dem eingenommenen Geld geht ein Teil an unsere Partnerschule in Nigeria. Der andere Teil fließt in die Klasse des Fördervereins und kommt allen Kindern zu Gute.

Telefon/ Fax
Die Telefonnummer der Schule lautet 02236/ 336630. Der angeschlossene Anrufbeantworter wird in der Regel täglich abgehört. Bitte nennen Sie deutlich Namen und Telefonnummer, wenn ein Rückruf erfolgen soll, möglichst mit Angabe des Grundes. Wir rufen so schnell wie möglich zurück.
Unsere Faxnummer lautet 02236 / 63899.

Theater
Jedes Jahr zur Weihnachtszeit laden wir entweder ein Theater zu uns in die Schule ein oder die gesamte Schule besucht ein Theaterstück/ eine Opernaufführung.

Verkehrsprüfung
Jedes Jahr nehmen alle Kinder der 3. und 4. Klassen an einer theoretischen Verkehrsprüfung teil sowie an einem Fahrradturnier. Die 4. Klassen machen eine Radfahrprüfung im realen Straßenverkehr.

Zeugnisse
In der 1. Klasse erhalten die Kinder am Ende des Schuljahres ein Berichtszeugnis. Es beschreibt das Arbeits- und Sozialverhalten und die Entwicklung in den Lernbereichen.
In der 2. Klasse gibt es ebenfalls am Ende des Schuljahres ein Berichtszeugnis. Es beschreibt das Arbeits- und Sozialverhalten und die Entwicklung in den Lernbereichen.
Im 3. Schuljahr erhalten die Kinder zum Halbjahr und zum Schuljahresende ein Zeugnis, mit einem Bericht zur Lernentwicklung und Noten zum Leistungsstand in den einzelnen Fächern.
Im 4. Schuljahr enthalten die Zeugnisse nur Noten auf den Zeugnissen. Zum Halbjahr wird auf dem Zeugnis eine begründete Empfehlung für die weiterführende Schule gegeben.
 

Brüder-Grimm-Schule, Sürther Hauptstraße 149, 50999 Köln, Tel.02236-336630        Letzte Aktualisierung 24.9.17.